Allgemeine Infos zu Spanien

Hier haben wir für dich einige interessante und zuweilen sehr nützliche Informationen zusammengetragen, die dir bei Planung, Organisation und auch im Notfall weiterhelfen.

 

Internationale Vorwahl

0034

Mautgebühren

Autobahnstrecken, die al „AP“ oder „R“ ausgewiesen sind, sind gebührenpflichtig, darüber hinaus auch diverse Tunnel und Brücken. Pro 100 Kilometer ist mit 8 Euro Gebühr zu rechnen, die entweder bar oder mit einer gängigen Kreditkarte bezahlt werden können.

Autobahnen auf den Kanarischen Inseln, sowie die Stadtautobahnen und     -umfahrungen der Städte Barcelona, Zaragoza, Madrid, Valenzia, Girona und Tarragona sind gebührenfrei.

Einreisebestimmungen

Als Deutscher kann man in Spanien ganz einfach mit seinem Personalausweis oder Reisepass nach Spanien einreisen. Kinder benötigen ihren Kinderpass.

 

Besondere Wetterbedingungen

Die Atlantik-Provinzen Galicien und Baskenland sind deutlich kühler als der Rest des Landes und sind dem deutschen Klima gar nicht so unähnlich Die Bergregionen der Pyrenäen und Sierra Nevada warten mehrere Monate im Jahr mit Schnee auf, sodass hier ein Skiurlaub durchaus auch noch im April möglich ist.

 

Polizei

Die spanische Polizei ist dreigeteilt. Zunächst gibt es die Policia Local (Notruf 092), die hauptsächlich für Ordnungswidrigkeiten (Diebstahl, Streitigkeiten, Einbruch) zuständig ist. Die Guardia Civil (Notruf 062) kümmert sic um Gewaltdelikte und Bedrohungen und die Policia Nacional (Notruf 091) ist für das organisierte Verbrechen zuständig.

 

Gestohlene Dokumente müssen umgehend zur Anzeige gebracht werden. Die kann man entweder bei der Policia Local machen, die aber in der Regel kein deutsch versteht, oder man wendet sich (bis 48 Stunden vor der heimreise) unter 0034/ 902 10 21 12 an die Polizei in Madrid, denn dort wirst du mit einem deutschsprachigen Beamten verbunden. Allerdings kann es sein, dass Sie einige Wartezeit in Kauf nehmen müssen, bevor du bei der Polizei von Madrid weiterverbunden wirst, da die Behörde für alle spanischsprachigen Urlaubsregionen zuständig ist. Nachdem du Anzeige aufgegeben hast, kannst du dir deren Ausstellung am Tag der Rückreise bei der Polizei des Flughafens abholen.

 

Taxi

Wenn du in Spanien mit dem Taxi unterwegs bist, ist das eine (zu Deutschland vergleichsweise) günstige Strecke der Fortbewegung. Wenn du ein freies Taxi gefunden hast, was in Spanien in der Regel nicht lange dauert, musst du nur darauf achten, dass der Taxifahrer sein Taxameter auch einschaltet, um dir am Fahrtende auch wirklich den korrekten Preis zu berechnen.

 

Trinkgeld

Üblich ist es in Spanien ein Trinkgeld von 5 bis 10% der Rechnungssumme zu geben. In Lokalen legt man das Trinkgeld einfach auf den kleinen Teller, auf dem die Rechnung gereicht wird.

In Hotels ist der Bedienungszuschlag bereits im Tagessatz mitinbegriffen.

Nationalfeiertag

12. Oktober „Dia de la Hispanidad“ oder auch „Dia de la Raza“ (Jahrestag der Entdeckung Amerikas durch den Spanier Christoph Columbus)

Öffnungszeiten

Die spanischen Öffnungszeiten sind in der Regel mindestens von 9:30 bis 13:30 und von 17:00 bis 20:00. Viele Geschäfte öffnen aber bereits auch schon um 09:00 und schließen erst um 14:00 Uhr. Samstags haben die Läden meist nur vormittags geöffnet und bleiben sonntags den ganzen Tag über geschlossen.