Sicher parken in Spanien

© Christine Schmidt / pixelio.de

In Spanien gilt es, wie auch in vielen anderen Ländern, dass man sein Auto nicht unüberlegt abstellen sollte. Vor allem nicht, wenn es sich um einen Neu- oder Gebrauchtwagen handelt. Dieser kann bei unüberlegtem Parken schnell abhanden kommen oder aufgebrochen werden. Gerade in Barcelona und Madrid gilt, dass man besser keinerlei Wertsachen im Auto liegen lassen sollte, vor allem nicht, wenn es draußen auf der Straße geparkt wird.

Daher solltest du grundsätzlich nach einem Parkhaus Ausschau halten. Hier ist die Gefahr, dass das Auto aufgebrochen wird, deutlich geringer.

In der spanischen Hauptstadt Madrid gibt es auch ganz spezielle Parkhäuser mit Automatiksystem. In diesen ist dein Auto nicht nur vor Räubern, sondern auch vor Randalierern geschützt, weil durch das automatisierte System kein Mensch (außer dir) Zugang zu dem Fahrzeug hat.

Sollte mal kein Parkhaus aufzutreiben sein, dann solltest du dir die Gegend, in der du das Auto abstellst gut ansehen. Nicht empfehlenswert sind Gegenden die augenscheinlich von der unteren Gehaltsschicht bewohnt werden. Hier wäre ein Auto eines „reichen“ Touristen (erkennbar am Nummernschild) eine zu verlockende Einladung, als dass man sich nicht daran bediente.

Gegenden mit Einfamilienhäusern und gepflegten Gärtnern eignen sich da schon eher. Außerdem solltest du dein Auto weder an einer Hauptverkehrsstraße (zu große Gefahr, dass es gerammt wird oder es im Getümmel keinem auffällt, wenn sich da wer dran zu schaffen macht) noch in einer kleinen, dunklen Gasse abstellen.

Bis zum nächsten Tag solltest du dein Auto hier aber auch nicht stehen lassen, wenn du auf Nummer sicher gehen willst. Über Nacht solltest du immer ein Parkhaus, eine abgeschlossene Einfahrt oder einen gesicherten Parkplatz aufsuchen.

Weniger Gedanken musst du dir in ländlichen Gegenden machen. Hier ist der Kontrast zwischen armer und reicher Bevölkerung in der Regel nicht so groß, so dass es hier zu weniger Diebstählen kommt. Das ist aber nicht nur in Spanien so, sondern gilt für alle Urlaubsländer – und natürlich auch Deutschland.