Verkehrsregeln in Spanien

© Rainer Sturm / pixelio.de

Anderes Land andere Sitten – und auch zum Teil andere Verkehrsregeln. Du findest hier die wichtigsten Verkehrsregeln, die sich von den deutschen unterscheiden.

 

Geschwindigkeitsbegrenzung

 

Ortschaften

Landstraße

Schnellstraße

Autobahn

Pkw & Motorräder

50 km/h

90 km/h

100 km/h

120 km/h

Wohnmobile & Pkw mit Anhänger

50 km/h

70 km/h

80 km/h

90 km/h

 

Schnellstraßen: hierzu zählen auch alle Straßen mit mehr als einer Fahrspur in eine Richtung

 

Mitführpflichtig

Wie in Deutschland sind auch in Spanien Führerschein, Kfz-Schein, Versicherungskarte, Warndreieck und Verbandskasten im Pkw dabei zu haben. Darüber hinaus solltest du auf deiner Reise nach Spanien noch folgendes im Gepäck haben:

 

  • Ersatzbirnen
  • Ein zweites Warndreieck (in Spanien wird auch der Gegenverkehr vor der Unfallstelle gewarnt)

 

Tanken

Während des Tankens musst du in Spanien elektronische Geräte wie dein handy, die Scheinwerfer und das Radio ausschalten. Damit du dich nicht aus Versehen verzapfst, hier die Bezeichnungen der Karftstoffe:

Benzin - Gasolina

Benzin Bleifrei – Gasolina sin plomo

Diesel - Gasóleo

Übrigens hat in Spanien normales Benzin Bleifrei nicht 91 Oktanwie in Deutschland, sondern 95 Oktan. Und Super Benzin Bleifrei hat statt 95 Oktan satte 98 Oktan.

 

Parken

Achte auf gelbe (Zickzack-)Begrenzungslinien im Bereich des Bordsteins. Diese kennzeichnen ein absolutes Parkverbot und hier wird dann auch sehr schnell abgeschleppt.

An blauen Markierungen hingegen darfst du parken, allerdings nur gegen Gebühr.

 

Generelles

Wie in Deutschland auch wird Alkohol am Steuer nicht so gern gesehen. Bis 0,5 Promille wird es allerdings bei erwachsenen Fahrern und bis 0,3 Promille bei Fahranfängern (Führerschein nicht älter als zwei Jahre) toleriert.

Telefonieren ist auch in Spanien nur über die Freisprecheinrichtung erlaubt. Ebenso wie in Deutschland reicht die Verwendung eines Head-Sets nicht aus.

Die spanischen Bußgelder sind im Vergleich zu deutschen Bußgeldern besonders hoch! Wenn du aber sofort bei Bescheidausstellung zahlst, wird meist ein Rabatt von 30% erlassen. Ruhig mal nachfragen.

Überstehende Pkw Ladung musst du mit einer rot-weiß schraffierten Warntafel (50 x 50 cm)kennzeichnen. Dabei darf die Ladung aber nur um 10% ihrer Gesamtlänge herausragen.

Solltest du einen Unfall haben und der Unfallgegner weigert sich, seine Daten herauszugeben, dann schreib dir auf jeden Fall sein Kennzeichen auf und schau an dessen Windschutzscheibe nach. Dort findest du meist einen Aufkleber mit dem Namen seiner Versicherung.

 

Allgemeiner Notruf: 112

Notarzt: 061

 

Auch der ADAC ist in Spanien erreichbar:

Barcelona - 93 50 82 82 8

Madrid – 91 59 30 04 1